Brief an meine Eltern

Brief an meine Eltern

Liebe Eltern

Es ist einfach nur traurig, dass die «Milchgesichter» die «Erwachsenen» auf ein wirkliches Problem aufmerksam machen müssen – Eines auf welches man seit mindestens 50 Jahren nicht eingeht, obwohl die Folgen von unserem Konsumwahn und dem ‚unendlichen‘ Wirtschaftswachstum schon damals absehbar waren. Eines, das sie viel mehr lösen müssen als ich oder gar ihr. Wir hinterlassen den künftigen Generationen eine richtig grosse Aufgabe; und es wird so richtig knapp, bei all den Idioten auf diesem Planeten, die aus Profitgier dagegen halten oder gar von einer ‚Klimalüge‘ (was für ein Unwort!) schwafeln.
Den Jungen nun in irgend einer Weise Vorwürfe zu machen, gerade über ihr Konsumverhalten, ist grotesk. Hattet ihr und auch wir nicht einfach mehr als genug? Die Welt geht zugrunde an unserer Gier.

Es wäre schön, wenn gerade die Generation, die die Erderwärmung am meisten anheizte, endlich begreifen würde, dass nicht die anderen (auch nicht die Chinesen) Schuld sind, sondern wir selber und endlich Massnahmen unterstützen und ergreifen würden, statt sich gegen eine Infragestellung eines Systems, das nicht funktionieren kann, zu wehren. Übrigens geht das auch sehr konstruktiv und optimistisch. Siehe «Tomorrow, Der Film»

Was die Medien und auch ihr, mit der Diffamierung von Greta und der Jugend macht, ist überheblich, herablassend, entwürdigend, entlarvend und einfach nur beschämend und ganz sicher nicht hilfreich. Wir sitzen alle im gleichen Boot – die einen leider nicht länger.

Sabina

Leave a Reply

Your email address will not be published.